Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

8. BTV Osterferiencamp 2016 1. Tag

Um 9:30 Uhr trafen sich 64 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 12 Jahren im Foyer des BTV Sportzentrums, um gemeinsam 4 Tage verschieden Sportarten kennen zu lernen. Judo, Trampolin, Basketball, Tischtennis und Handball standen als erstes auf dem Gruppenplan.

Beim Trampolin zeigten Isabell und Lea wie die ersten Sprünge auf dem Trampolin geturnt werden, am Ende der Übungseinheit war ausreichend Zeit zum Spielen. Bälle hüpften ganz schnell in der Tischtennishalle über die Platten, Yasir und Felix vermittelten die Grundregeln und Techniken, damit alle den "Rundlauf" beherrschten.

Nach zwei verschiedenen Sportangeboten freuten sich alle aufs Mittagessen im Sporttreff. Spaghetti, Tomatensauce, Salat und Schokoladenpuddig fand großen Anklang und anschließend gings gestärkt zum Toben und Spielen in der Dreifachhalle. Am Nachmittag traf man sich nach der 3. Sporteinheit zum Gruppenfoto.  "Mc Donald Spiel" und "Raupenwettlauf" schlossen den Tag ab.

 

2. Tag

Die Gruppen 2 und 3 spazierten am Vormittag mit Julia, David und Phillipp zum Sportplatz der FH. Bei Sonnenschein flogen die Heuler besonders weit. Pendelstaffel und Sprint gehörten genau so zum Trainingsprogramm wie der abschließende Biathlon.
Philip und Markus waren früh in der Mehrzweckhalle 1 um einen Psychomotorik-Parcour aufzubauen. Erst musste der Pourcour mehrmals durchlaufen werden, bevor sich Partner zusammen fanden und einer mit verbundenen Augen mit Hilfe des anderen den Parcour bewältigte. Eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten.

Sinni und Torben hatten am Nachmittag die große Herausfordrung gleichzeitig 2 Gruppen den Judosport näher zu bringen. Spielerisch wurden Haltegriffe und einfache Würfe geübt.

Ballspiele, Basketball, Trampolin und Handball standen auch heute auf dem Gruppenplan.

In diesem Jahr haben sich Clarissa und Daniel etwas Besonderes ausgedacht.Die Voraussetzungen fürs Badmintonspielen wurden beim "Osterhasenturnier" an mehreren Stationen im 2er-Wettkampf erlernt. Am Ende der Stunde erhielten alle einen kleinen Osterhasen.

 

 

3. Tag

Oliver musste heute vor Beginn des Camps sämtliche Geräteräume leeren, damit um 10.15 Uhr die Halle mit vielen Kästen, Matten, Sprungbrettern, Barren u.s.w. bestückt war und die ersten Gruppen die Hindernisse überwinden konnten. Das geht aber nicht ohne betimmte Techniken zu beherrschen, Alle lauschten gespannt, was Oliver erklärte. Zwischendurch konnten alle ihre Wasserflaschen auffüllen und freuten sich über die Zwischenmahlzeit - einer großen Schüssel Äpfel, die immer wieder aufgefüllt werden musste.
Mit Bananenkartons, Heulern, Raketen und kleinen Hürden gings morgens zum Sportplatz der FH, auch heute konnten bei trockenem Wetter neue Rekorde aufgestellt werden. In der Mehrzeckhalle 2 wurde Tischtennis gespielt, nebenan lernte man seinen Körper bei der Psychomotrik näher kennen und in der Dreifachhalle gab es beim Handball viele Würfe aufs Tor - manche verfehlten auch ihr Ziel.
Die Kinder lobten den Koch, heute stand Reis, Currygeschnetzeltes, Brokkoli und Salat auf dem Speiseplan, als Nachtisch gab es Joghurt mit Weintrauben. Am Ende der Mittagspause verteilten die Trainer "Wunschzettel". Jeder durfte sich für den morgigen Tag 3 Sportarten aussuchen. Anschließend ging es zum Judo, Parcours, Psychmotorik und Basketball. Zum Abschlussspiel haben Philip und Markus die Fallschirme ausgepackt.

 

4. Tag

Auch der letzte Tag begann mit einem Spiel, bevor sich alle zum letzten Mal in ihrer Gruppe zum Tischtennis, Parcours, Ballspielen, Badminton und Judo im Sportzentrum verteilten. In der zweiten Einheit startete das Wunschprogramm mit Parcours/Trampolin, Judo, Badminton, Psychomotorik und Leichtathletik. Wie zu Ostern üblich wurden Ostereier gesucht, allerdings heute im Rahmen eines Crosslaufes. Bei der Psychomotorik holte Markus den Fallschirm aus dem Schrank und zum Parcour wurde das Trampolin und Doppelminitrampolin aufgestellt.
Vor dem Mittagessen wurde der Koch Thomas Schwarz für das gute Essen der vergangen Tagen mit einem großen Applaus bedacht. Am Nachmittag wurde in einer großen Gruppe Handball gespielt, 3 Mannschaften kämpften um den Sieg. Bei der Abschlussrunde füllten allen einen Zettel aus, auf dem Verbesserungsvorschläge gemacht wurden. Wir, das Osterferiencampteam, werden uns bemühen die Anregungen fürs nächste Jahr umzusetzen.

Am Schluss möchte ich mich beim tollen Trainerteam, beim Koch, den Mitarbeitern der Geschäftsstelle und den Haustechnikern bedanken, Alle haben dazu beigetragen, dass das BTV Osterferiencamp 2016 eine rundum gelungene Veranstaltung war.

Martina Scholl

Jugendwartin im Brühler Turnverein

Brühler Turnverein 1879 e.V.
Von-Wied-Str. 2, 50321 Brühl
Tel. +49 (0) 2232 - 50 10 50
Fax +49 (0) 2232 - 50 10 599
www.btvonline.de