Osterferiencamp

Mal was Neues ausprobieren

Gruppenbild Oster-Ferien-Camp 2024

In der Woche vor Ostern ...

... haben jedes Jahr circa 60 Kinder die Möglichkeit verschiedenen Sportarten des Brühler Turnvereins spielerisch und altersgerecht kennenzulernen.

Seit nun 15 Jahren können Mädchen und Jungen zwischen acht und 12 Jahren in Gruppen mit Gleichaltrigen Sportarten wie beispielsweise Trampolin, Judo, Badminton, Psychomotorik oder Parkour ausprobieren. In Einheiten von anderthalb Stunden stellen qualifierte Jugendtrainer und -Trainerinnen ihre Sportart vor. Bei drei Einheiten am Tag und zwölf über die ganze Woche verteilt bietet das Camp eine gute Gelegenheit verschiedene Sportarten mit ihren unterschiedlichen Anforderungen kennenzulernen und auch direkt auszuprobieren.

Den ganzen Tag über werden die Kinder dabei von einem engagierten Betreuerteam von Trainern- und Trainerinnen des BTVs angeleitet. Dabei steht der Spaß und das Kennenlernen verschiedener Sportarten oder auch neuer Freunde im Vordergrund und kommt beim gemeinsamen Aufwärm- oder Abwärmspiel, in den Einheiten selbst oder in der freien Zei in der Mittagspause auch nicht zu kurz.

Für ein warmes Mittagessen, ausreichend Wasser und kleine gesunde Snacks wird während des Camps gesorgt, sodass die Kindern während der vier Tage rundum versorgt sind. Ein Teilnehmer-T-Shirt ist ebenfalls im Preis enthalten.

Das nächste Osterferiencamp findet in den Osterferien 2025 statt.

Das war unser 15. Osterferiencamp

Unser Kristall-Jubiläum

Das Highlight in den Osterferien: In der ersten Osterferienwoche hatten 60 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren erneut die Möglichkeit, im Rahmen des alljährlichen BTV-Osterferiencamps (OFC) die Sportarten des BTVs spielerisch und sportlich kennenzulernen. Besonders dieses Jahr war das kleine „Jubiläum“ anlässlich des 15. OFCs – was mit bunter Glitzerschrift auf den Teilnehmer- und Trainer-T-Shirts auch deutlich zu erkennen war!

Unsere Tage begannen wie immer mit einem gemeinsamen Aufwärmspiel, bevor die Kinder in Gruppen mit Gleichaltrigen eingeteilt wurden. In diesen Gruppen konnten dann über vier Tage verteilt die Sportarten Trampolin, Judo, Badminton und Parkour ausprobiert werden. Auch die gängigen Ballsportarten wie Volleyball und Handball waren vertreten und bei meist gutem Wetter konnte draußen zusätzlich Leichtathletik gemacht werden. Dieses Jahr waren außerdem erstmals die Sportarten Laserrun und Rollstuhlbasketball dabei, welche mit besonders großer Begeisterung ausprobiert wurden. Nach zwei sportlichen Einheiten ging es dann gemeinsam zur Mittagspause. Dort wurden die Kinder mit einer gesunden, leckeren Mahlzeit versorgt und konnten anschließend gut gestärkt in die freie Spielezeit in der großen Dreifachhalle gehen. Das ließen sich auch die motivierten Trainer/-innen nicht zweimal sagen und tobten gemeinsam mit den Kindern! Nachmittags fand die dritte und letzte Sporteinheit für den Tag statt und es wurden weiterhin die Sportarten mit viel Begeisterung und guter Laune kennengelernt. Am Tagesende wurde sich mit einem gemeinsamen Abschlussspiel verabschiedet. Am Ende der Woche gab es wie die Jahre zuvor die Möglichkeit, innerhalb zweier sog. Wunscheinheiten nochmal die liebste Sportart auszuprobieren.

Erstmals in der Geschichte des OFCs wurde das Feriencamp inklusiv gestaltet und probeweise versucht, zwei Kindern mit geistigen und körperlichen Einschränkungen die Teilnahme daran zu ermöglichen. Dies gelang dank einer hervorragenden Betreuung durch persönliche Betreuer/-innen, offenen und einfallsreicher Trainer/-innen sowie toleranter und interessierter Kinder sehr gut. Der Abbau von Berührungsängsten und Barrieren tat allen Beteiligten sichtlich gut.

Insgesamt hatten alle sehr viel Spaß und Freunde! So wurde nicht nur viel Sport getrieben, sondern auch neue Freundschaften unter den Kindern sowie unter den Trainer/-innen geknüpft. Wir bedanken uns bei den vielen interessierten, sportlichen Kindern, den einsatzbereiten Betreuer/-innen und Trainer/-innen und nicht zuletzt bei der Organisatorin und Jugendleitung des BTVs Martina Scholl, die alle zu diesem gelungenen 15. Osterferiencamp beigetragen haben! Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

Ein Rückblick auf 15 Jahre BTV-Osterferiencamp

Sport, Spaß und Freundschaft

Was als ein kleine sportliche Ferienaktion im Jahr 2009 begann, hat sich über die letzten 15 Jahre zu einem beliebten Highlight in den Osterferien entwickelt: Das BTV-Osterferiencamp, kurz OFC. Anlässlich des diesjährigen Kristall-Jubiläums des OFCs wollen wir diese Zeit von damals bis heute Revue passieren lassen.

Das erste Camp fand noch in der Sporthalle des Max-Ernst Gymnasiums statt, mit übersichtlichen 33 Kindern und einer kleinen Auswahl an Sportarten wie Handball, Badminton, Tischtennis, Trampolin und Leichtathletik. Letzteres organisierte damals einen sog. Orientierungslauf, bei dem ausgestattet mit Kompass und Plan auf Zeit verschiedene Aufgaben gesucht, gefunden und gelöst werden mussten. Dieser Lauf scheint ganz besonders gewesen zu sein, da sich auch heute noch manche Ehemalige gerne daran erinnern. Die zweite Version des OFC im Jahr 2010 hatte durch den Umzug ins neu gebaute BTV-Sportzentrum plötzlich völlig neue Möglichkeiten, da nun mehr Platz und eine bessere Ausstattung zur Verfügung standen. So konnten bereits 50 Kinder im Alter zwischen acht und 12 Jahren teilnehmen und sich in ganzen zehn Sportarten ausprobieren. In den folgenden Jahren wuchs die Teilnehmer:innenzahl auf bis zu 70 Kinder, wobei neben dem Sport auch stets das Kennenlernen anderer Kinder im Fokus stand, und viele neue Freundschaften geknüpft werden konnten.

Selbst die Coronapandemie konnte das OFC kaum stoppen: Während 2020 durch die starken Einschränkungen leider kein Feriencamp organisiert werden konnte, fand im Herbst 2021 eine angepasste und unter Schutzmaßnahmen durchgeführte Version vom OFC statt – zwar mit weniger Kindern, aber nicht mit weniger Spaß! Einmalig für diese besondere Zeit waren eine Schnitzeljagd im Grünen rund um das BTV-Sportzentrum sowie eine Selbstbehauptungs-Trainingseinheit. Seit 2022 kann das OFC wieder unter den normalen Bedingungen stattfinden und entwickelt sich stets weiter. Dieses Jahr wurde das OFC erstmals mit großem Erfolg inklusiv gestaltet, sodass auch in den kommenden Jahren immer mehr Inklusion im Sport gelebt werden kann. Auch wenn sich die angebotenen Sportarten manchmal verändert haben, z.B. ist Rollstuhlbasketball seit einigen Jahren vertreten, ist sich das Grundkonzept des OFC treu geblieben und sorgt jedes Jahr für viele positive Rückmeldungen. Den Erfolg zeigen nicht nur die immer regen Anmeldezahlen, sondern auch das stets große und engagierte Trainer/-innenteam, von denen viele nicht nur seit Jahren immer wieder als Trainer/-in dabei sind, sondern teilweise schon von erster Stunde an als Teilnehmer/-in! Doch eines zieht sich wie ein roter Faden durch all die 15 tollen und abwechslungsreichen Jahre: Das OFC-Tshirt, welches jedes Jahr in einer neuen Farbe für Trainer/-innen und Kinder ausgegeben wird, sodass Langjährige schon eine richtige Sammlung besitzen.

Last but not least ist die Gründerin und ständige Organisatorin Martina Scholl, Jugendleitung des BTVs, zu nennen, die mit Stolz auf viele erfolgreiche Jahre des BTV-Osterferiencamps blicken kann und der an dieser Stelle ein großer Dank seitens der Teilnehmer/-innen und Trainer/-innen für die alljährliche großartige, aber auch mitunter mühe- und herausforderungsvolle, Organisation ausgesprochen wird! Wir hoffen, auf ganz viele weitere Jahre des OFC und freuen uns auf alle, die noch oder wieder dabei sein werden!

Kontakt

Gesachäftsstelle

Brühler Turnverein 1879 e.V.
im BTV-SPORTZENTRUM

Von-Wied-Str. 2
50321 Brühl

  +49 (0) 2232 - 501050
  E-Mail schreiben

Kontakt aufnehmen

Servicezeiten

Bürozeiten der Geschäftsstelle
Montag bis Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Infotheke
Mo - Fr:  8.00 - 22.00
Sa + So:  9.00 - 19.00

Folgt uns auf Social Media