Sie haben Fragen? Tel. 02232 - 501050

                                                          

TOP 5 FAQ zum Lockdown

 

 

1. Werden die Mitgliedsbeiträge erstattet?

Die Mitgliedsbeiträge werden nicht erstattet. Im Gegensatz zu privaten Vereinen und kommerziellen Studios sind gemeinnützige Vereine nicht verpflichtet, die Beiträge zu erstatten.

 

Warum?

 

Wir haben vielfältige Verpflichtungen, wie z.B. die Finanzierung, den Unterhalt und die Instandsetzung unserer eigenen Sportanlagen. Alle unsere Sportanlagen sind durch Beschluss der Mitgliederversammlung bzw. heute der Delegiertenversammlung errichtet worden. Das heißt, wir der Vorstand, verwalten diese unsere Gebäude im Auftrag unserer Mitglieder. Darum ist es unerlässlich, dass wir diesen Verpflichtungen nachkommen können. Es gibt noch mehrere Gründe, warum man so verfahren muss. Einer davon ist, dass man Mitglied in einem gemeinnützigen Verein wird. Das heißt, der Verein ist steuerbefreit. Das bedeutet, es findet kein Leistungsaustausch statt. Das erklärt die Situation, dass der Beitrag unabhängig von der Ausübung des Sportes durch den Beitritt in einen Verein und der jeweiligen Abteilung zu zahlen ist.

 

2. Was bietet der BTV in der Schließungszeit an?

 

Wir bieten online Mitmachsport an. Das heißt, über die bereits bekanntgegebenen Kanäle (Facebook, Instagram, YouTube) werden Übungsstunden angeboten, an denen man zuhause teilnehmen kann.
Individualsport zu zweit, wie Tennis, kann auf unseren Außenanlagen durchgeführt werden.
Unsere Reha-Sportgruppen starten ab dem 09.11.2020 wieder mit ihren Übungsstunden.
Es liegt eine Erlaubnis vor, dass dieses ärztlich, verordnete Sportangebot wieder durchgeführt werden darf,
natürlich unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften.
Wir werden sofort reagieren, wenn weitere Lockerungen möglich sind.

 

3. Werden die Mitarbeiter auf Honorarbasis und die Freiberufler weiterbezahlt?

 

Hier gibt es eine eindeutige Rechtslage, auf die der Landessportbund NRW aus gegebenem Anlass ausdrücklich hinweist.

Zusammengefasst die wichtigsten Gründe, die es nicht zulassen, die Honorarkräfte bzw. Freiberufler weiter zu bezahlen, wenn keine Leistung abgerufen wird.

Solche Zahlungen können:

- die Gemeinnützigkeit des Vereins gefährden, da es sich um eine sachgrundlose Zahlung und damit um eine Mittelfehlverwendung handelt,
- eine Haftung des Vorstands gegenüber dem Verein auslösen, weil er ohne Vertragsgrundlage Zahlungen vornimmt. ,
- sozialversicherungsrechtlich als Lohnfortzahlung bewertet werden und dazu führen, dass eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angenommen wird,
- unter Umständen sogar den Straftatbestand der Untreue erfüllen.

Etwas anderes kann dann gelten, wenn der Vertrag zum Beispiel Stornierungsregelungen enthält.

 

4. Wofür nutze ich Sportmeo?

 

Durch die Coronaschutzverordnung darf der BTV seine Sportangebote nicht mehr in der gewohnten Form durchführen. Wichtigste Auflagen sind eine Beschränkung der Teilnehmerzahl auf der Basis der Abstandsregel und die Dokumentation der Teilnahme. Deshalb haben wir uns für die Buchungssoftware Sportmeo entschieden. Mit Sportmeo kann ich mich in die gelisteten Angebote einbuchen und habe eine feste Aussage, ob ich teilnehmen kann oder auf der Warteliste stehe. Zwingend erforderlich ist eine Mailadresse, die in der Vereinsverwaltung hinterlegt ist.

 

5. Wie melde ich mich bei Sportmeo an?

 

Ich gehe auf das Portal https://bruehlerturnverein.sportmeo.com/news/home und melde mich mit meiner Mailadresse an. Die Mailadresse muss in der Mitgliederverwaltung des BTV gespeichert sein. Wie man sich beim ersten Login anmeldet, ist hier: https://fitness.btvonline.de/index.php?pageID=&newsID=60  beschrieben.

 


Wir hoffen, dass wir Ihnen mit der Beantwortung der meistgestellten Fragen ein wenig Licht in die auch für uns neue Situation haben geben können.

Brühler Turnverein 1879 e.V. • Von-Wied-Str. 2, 50321 Brühl • Tel. +49 (0) 2232 - 50 10 50 • Fax +49 (0) 2232 - 50 10 599 • www.btvonline.de

© 2018 Brühler Turnverein 1879 e.V.